Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vermisste Wienerin tot in Kärnten aufgefunden

Die Frau hatte sich 2011 auf einen Pilgerweg gemacht.
Die Frau hatte sich 2011 auf einen Pilgerweg gemacht. ©APA/Sujet
Die Überreste einer seit Mai 2011 vermissten Wienerin sind in Kärnten gefunden worden. Die damals 64-jährige Frau war zu Fuß als Pilgerin unterwegs gewesen.

Ein Jäger entdeckte laut Polizei am Montag im Bereich der Arichwand in der Gemeinde St. Jakob im Rosental (Bezirk Villach-Land) einen Rucksack mit persönlichen Dokumenten der Frau.

Bei einer anschließenden Suchaktion wurden Leichenteile gefunden. Es gab zunächst keine Hinweise auf Fremdverschulden.

Wienerin bei Pilgerreise verunglückt

Neben den Überresten der Frau wurden bei der Suchaktion, an der auch ein Leichenspürhund beteiligt war, auch andere Ausrüstungsgegenstände gefunden, die bestärken, dass es sich bei der Toten um die vermisste Wienerin handelt, so die Polizei.

Man geht davon aus, dass sie bei ihrer Pilgerreise vom Wanderweg abgekommen und am Ende des Weges über einen Steilabbruch gestürzt war. Die Polizei vermutet, dass die Überreste der Frau im Winter von Lawinen weiter talwärts zum nunmehrigen Fundort transportiert wurden.

Am Mittwoch wurde eine gerichtsmedizinische Untersuchung zur eindeutigen Identifizierung der Leichenteile in Auftrag gegeben.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Vermisste Wienerin tot in Kärnten aufgefunden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen