Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vermisst: 60-Jährige aus dem Bezirk Krems seit März abgängig

Die Frau wurde in Wien-Landstraße gefunden.
Die Frau wurde in Wien-Landstraße gefunden. ©APA
Wie die niederösterreichische Polizei berichtet, gilt die 60-jährige Gisela S. seit 14. März 2020 von ihrem Wohnsitz in der Gemeinde Hadersdorf-Kammern (Bezirk Krems) als abgängig. Mittlerweile wurde die 60-Jährige in Wien-Landstraße aufgegriffen.

Die Polizei befürchtete in einer Aussendung vom Mittwoch einen Unfall. Die Frau sei etwa 1,70 Meter groß, wiege rund 50 Kilogramm und habe ein blasses Gesicht, braune Augen sowie lange grauweiße Haare. Auf der linken Wange habe sie ein Muttermal mit Haarwuchs.

Besondere Kennzeichen der vermissten Gisela S.

Die Bekleidung von Gisela S. war laut Exekutive unbekannt, die Frau trage jedoch bei jeder Gelegenheit eine Sonnenbrille. Die Vermisste spreche zudem Russisch, wenn sie jemandem imponieren wolle.

Sachdienliche Hinweise wurden an das Landeskriminalamt Niederösterreich (Tel.: 059133-30-3333) oder an die Polizeiinspektion Hadersdorf (Tel.: 059133-3442) erbeten.

UPDATE: 60-Jährige in Wien-Landstraße aufgegriffen

Eine seit Ende September vermisste 60-Jährige aus Hadersdorf am Kamp, einer Katastralgemeinde von Hadersdorf-Kammern (Bezirk Krems), wurde am 7. Oktober in Wien-Landstraße aufgegriffen, teilte die Landespolizeidirektion Niederösterreich am Freitag mit.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Vermisst: 60-Jährige aus dem Bezirk Krems seit März abgängig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen