Verletzter nach Unfall im Waldviertel erst nach Stunden gefunden

Erst Stunden nach dem Unfall im Waldviertel wurde der Verletzte gefunden.
Erst Stunden nach dem Unfall im Waldviertel wurde der Verletzte gefunden. ©APA/ ÖAMTC
Dienstagfrüh ist im Waldviertel ein 51-jähriger Mann gefunden worden, der Stunden zuvor bei einem Autounfall schwer verletzt worden war. Er verbrachte die Nacht über im Wagen sitzend und wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Spital gebracht.

Der Unfall hatte sich in der Nacht auf der B36 bei Gerotten im Bezirk Zwettl ereignet. Ein 51-Jähriger Waldviertler war mit seinem Auto aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen. Der Pkw überschlug sich mehrfach und kam unterhalb einer 15 Meter hohen Böschung zum Stillstand. Der Schwerverletzte hüllte sich ÖAMTC-Angaben zufolge in eine Decke und blieb im Wagen sitzen. Eine Streife der Straßenmeisterei entdeckte gegen 7  Uhr durch Zufall das Unfallauto mit dem verletzten Opfer und alarmierte die Rettungskräfte. Der Rettungshubschrauber “Christophorus 2” flog das schwer verletzte Opfer ins Landesklinikum Horn. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Verletzter nach Unfall im Waldviertel erst nach Stunden gefunden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen