Verletzte Politikerin Reker auf dem Weg der Besserung

Reker wurde nach Attentat zur Oberbügermeisterin gewählt
Reker wurde nach Attentat zur Oberbügermeisterin gewählt
Die bei einem Attentat schwer verletzte neue Oberbürgermeisterin der deutschen Metropole Köln, Henriette Reker, ist nach Angaben der Stadt auf dem Weg der Besserung. Der Heilungsprozess werde "von den behandelnden Ärzten und von der Familie als "erfreulich und positiv verlaufend beschrieben", teilte die Stadt am Dienstag mit.


Die 58-Jährige war am Samstag noch vor ihrer Wahl zur Oberbürgermeisterin von einem 44-Jährigen aus fremdenfeindlichen Motiven niedergestochen und schwer verletzt worden. Die parteilose Reker wird in der Kölner Universitätsklinik behandelt, wo sie nach der Messerattacke operiert worden war.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Verletzte Politikerin Reker auf dem Weg der Besserung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen