AA

Verkehrsschwerpunkte in Wien: Polizei stellte Drogen sicher

Bei einem Kontrollierten fand die Wiener Polizei ein halbes Kilo Marihuana.
Bei einem Kontrollierten fand die Wiener Polizei ein halbes Kilo Marihuana. ©LPD WIen
Bei Verkehrsschwerpunkten an den vier Adventsamstagen konnte die Polizei Wien 40 Alko- und Drogenlenker aus dem Verkehr ziehen. Ein Lenker hatte zudem rund ein halbes Kilo Cannabis bei sich.

Die Wiener Polizei führte an den vergangenen vier Adventsamstagen Verkehrsschwerpunkte durch und musste 40 Führerscheine wegen Alkohol- bzw. Drogeneinflusses abnehmen.

In einem PKW fanden die Beamten ca. ein halbes Kilo Cannabis und 660 Euro Bargeld. Der Lenker, ein 25-jähriger Österreicher, wurde vorläufig festgenommen.

Knapp 200 Strafen und 400 Anzeigen verteilt

16 Mal waren Lenker ohne Führerschein in Wien unterwegs, 19 Mal mussten die Kennzeichen am Pkw abmontiert werden. Bei Bussen und Klein-LKW kam es zu 23 Kennzeichenabnahmen. Es konnte unter anderem eine Überladung, Flüssigkeitsverlust aber auch starke Rauchentwicklung mit Sichtbehinderung für andere Verkehrsteilnehmer festgestellt werden. Zudem stellte die Polizei 198 Geldstrafen und 388 sonstige Anzeigen aus.

(red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Verkehrsschwerpunkte in Wien: Polizei stellte Drogen sicher
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen