Verkehr: Urlaubswelle noch nicht zu Ende - Staus erwartet

Auch am Wochenende wurden wieder Staus erwartet.
Auch am Wochenende wurden wieder Staus erwartet. ©APA
Auch an diesem Wochenende werden nach Erfahrung der ÖAMTC-Experten die Staus auf den wichtigen Nord-Süd-Verbindungen nicht weniger werden.

Vor allem wird die Rückreise Richtung Norden ab Samstagmittag und auch am Sonntag deutlich zunehmen. An zahlreichen Grenzen sind stundenlange Wartezeiten zu befürchten.

Tauernstrecke und Fernpass betroffen

Die zwei Stauschwerpunkte werden laut ÖAMTC in beiden Richtungen einerseits die Tauernstrecke (Verbindung München (A8) - Salzburg (A1/A10) - Villach - Karawankentunnel (A11)) und andererseits die Fernpassstrecke (Verbindung Füssen in Bayern - Nassereith (B179) - Imst (B189)) sein.

Lange Grenzwartezeiten sind vor dem Karawankentunnel in beiden Richtungen und zeitweise auch am Loiblpass einzuplanen. Vor den Grenzen Walserberg, Kufstein und Suben, vor Spielfeld und bei Nickelsdorf werden Autofahrer ebenfalls Geduld beweisen müssen.

Wartezeit zwischen Slowenien und Kroatien

Besonders an den slowenisch-kroatischen Grenzen Gruskovje/Macelj und Dragonja/Buje Kastel werden die Wartezeiten mehrere Stunden betragen.

(red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Verkehr: Urlaubswelle noch nicht zu Ende - Staus erwartet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen