Verhandlung wird bis November verlängert

Am dreizehnten Verhandlungstag ist die vierte Woche des BAWAG-Prozesses gestartet. Zu Beginn kündigte Richterin Claudia Bandion-Ortner an, dass der Prozess nicht wie geplant bis zum 31. Oktober sondern zumindest bis Mitte November dauern wird.

„Wir werden leider nicht bis zum 31. Oktober fertig werden, das wär’ schön gewesen“, sagte die Richterin.

So werden nun acht zusätzliche Verhandlungstage angesetzt: Der 5., 6., 7. und 8. November sowie der 12., 13., 14. und 15. November. Ob es weitere Verhandlungstage geben wird, hänge von den Beweisanträgen ab, erklärte Bandion-Ortner.

Am heutigen Verhandlungstag werden die Angeklagten zur BAWAG-Vorstandssitzung am 27. Oktober 1998 befragt, einen Tag nach der ersten Krisen-Vorstandssitzung am 26. Oktober zum Totalverlust der 639 Mio. Dollar (467 Mio. Euro) BAWAG-Gelder, welche Wolfgang Flöttl bei riskanten Spekulationen verloren hatte. Montag früh wurde zunächst der damalige BAWAG-Aufsichtsratspräsident Günter Weninger dazu einvernommen.

  • VIENNA.AT
  • Bawag
  • Verhandlung wird bis November verlängert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen