Verhaftung nach Drogenrazzia

Tarkan ist der international erfolgreichste Popsänger der Türkei, doch seit einiger Zeit ist es eher still um 37-Jährigen geworden. Bis jetzt. Doch es sind Negativschlagzeilen, die Tarkan wieder ins Gerede bringen: Der Star wurde festgenommen, nachdem auf seinem Anwesen Kokain gefunden wurde.

1997 kannte jeder Popfan in Europa den Song “Simarik”, der auch in der englischen Version “Kiss, Kiss” veröffentlicht wurde. Gesungen von dem 1972 in Deutschland geborenen Türken Tarkan Tevetoglu landete die Single in zahlreichen Ländern ganz oben in den Charts und Tarkan wurde zum gefeierten Superstar. Bis heute gilt der 37-Jährige als einziger türkischer Pop-Sänger, der den internationalen Durchbruch schaffte; 2004 wurde sogar ein Parfüm unter seinem Namen auf den Markt gebracht.

Seit dem letzten Album “Metamorfoz”, herausgebracht im Jahr 2007, hörte man allerdings im wahrsten Sinne des Wortes wenig von Tarkan, zumindest außerhalb der Türkei. In seiner Heimat war der Sänger zuletzt im Jänner bei einem umjubelten Konzert in Istanbul aufgetreten – und schaffte es nun wieder in die Headlines: Wie die türkische Zeitung “Hürriyet” berichtet, wurde Tarkan zusammen mit rund einem Dutzend bekannter Personen aus dem Showbiz und der Wirtschaft nach einer Reihe von polizeilichen Razzien festgenommen.

Demnach seien auf dem Istanbuler Anwesen des Sängers mehr als 12 Gramm Kokain gefunden worden. Tarkans Bruder Hakan Tevetoglu erklärte gegenüber der “Bild”-Zeitung zur Verhaftung seines berühmten Geschwisterchens: “Er wird zur Zeit vernommen. Ich möchte mich nicht näher äußern.”

(seitenblicke.at/Foto: PR)

  • VIENNA.AT
  • austria.com Coops Society
  • Verhaftung nach Drogenrazzia
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen