Verfolgungsjagd: Flucht vor Polizei durch Wien

Führerscheinloser raste auf der Flucht vor der Polizei durch Wien.
Führerscheinloser raste auf der Flucht vor der Polizei durch Wien. ©APA (Symbolbild)
Ein 23-Jähriger, der Samstagnacht der Wiener Polizei am Mariahilfer Gürtel aufgrund überhöhten Tempos aufgefallen war, ist auf der Flucht vor den Beamten durch Wien gerast.

Der Österreicher besaß zwar keinen Führerschein, dafür 37 "Baggies" Marihuana, so die Polizei am Sonntag.

Verfolgungsjagd mit der Wiener Polizei durch Wien

Die Verfolgungsjagd hatte um 22.40 Uhr begonnen. Dabei beschleunigte der Fahrer auf über 100 km/h und gefährdete andere Verkehrsteilnehmer, u.a. durch das Ignorieren roter Ampeln. Im Bereich der Sechshauser Straße warf der Mann die Drogen aus dem Fenster und wurde wenig später angehalten.

Auch danach weigerte sich der Mann auszusteigen und musste aus dem Pkw gezogen werden. Der 23-Jährige hatte 100 Patronen des Kalibers 9 mm im Wagen, obwohl ein aufrechtes Waffenverbot besteht. Die amtsärztliche Untersuchung auf Beeinträchtigung durch Alkohol oder Suchtmittel wurde von ihm verweigert.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Verfolgungsjagd: Flucht vor Polizei durch Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen