Verfolgungsjagd endete in Wien

Eine rasante Verfolgungsjagd hat sich in der Nacht auf Donnerstag ein 19-Jähriger mit der Polizei geliefert. Der junge Mann aus Eisenstadt war am Abend mit einem Pkw ohne Kennzeichen in Mannersdorf unterwegs gewesen.

Als ihn eine Streife stoppen wollte, stieg der alkoholisierte Lenker aufs Gas. 90 Kilometer weit bis nach Wien verfolgte die Exekutive den Flüchtenden ohne Führerschein, bestätigte Josef Binder von der Wiener Landesverkehrsabteilung der APA einen Bericht des ORF Burgenland.

Gegen 22.00 Uhr war den Funkstreife-Beamten der Mazda ohne Kennzeichen aufgefallen. Der Lenker ignorierte die Polizisten, als sie ihn aufhalten wollten. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und holten den 19-Jährigen, der mit „weit überhöhter Geschwindigkeit“ unterwegs war, wenig später ein, berichtete Binder. Als er seine Verfolger entdeckte, drängte der Raser das Polizeiauto ab. Die Beamten konnten sich nur mit einer Notbremsung vor einer Kollision retten.

Daraufhin leitete die Exekutive eine Fahndung nach dem gebürtigen Wiener ein, der zunächst Richtung Eisenstadt raste. Eine in der burgenländischen Landeshauptstadt errichtete Polizeisperre konnte ihn aber genauso wenig aufhalten, wie rote Ampeln und eine Einbahn, die er in falscher Richtung befuhr. Der 19-Jährige lenkte den Pkw auf die Südostautobahn (A3) und in weiterer Folge auf die Südautobahn (A2) und Südosttangente (A23) Richtung Wien. Am Kagraner Platz im Bezirk Donaustadt konnte er schließlich gestoppt werden. Laut ORF Burgenland mussten die Polizisten ihre Waffen ziehen, um den Alko-Lenker dazu zu bringen, aus dem Auto zu steigen.

Bereits am Mittwochnachmittag war der Mann aus Eisenstadt ohne Führerschein von der Polizei erwischt worden. Die Beamten nahmen ihm daraufhin den Schlüssel zu seinem Fahrzeug ab. Der 19-Jährige dürfte sich für seine abendliche Spritztour jedoch Zweitschlüssel besorgt haben, vermutet die Polizei.

Die 90 Kilometer durch drei Bundesländer legte der Raser innerhalb von 55 Minuten zurück, berichtete Binder. In Wien stieg der Mann mit 1,16 Promille aus dem nicht zugelassenen Fahrzeug. Insgesamt zwölf Streifenwagen hatten ihn verfolgt. Verletzt wurde niemand.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Verfolgungsjagd endete in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen