Verdienter Heimsieg

Austria Lustenau schaffte am Dienstag durch einen 3:1-Heimsieg über DSV Leoben den Sprung auf Rang zwei der Red-Zac-Erste-Liga. FC Lustenau ergatterte in Villach den ersten Punkt. | Tabelle

Die Heraf-Elf verschliefen zwar den Start zwar vollkommen und kassierten durch einen Drehschuss von Rinnhofer auch das 0:1 (11.), doch ab dem Ausgleich durch einen Kopfball von Patocka (35.) spielten nur noch die Austrianer. Lustenau erspielte sich Chance um Chance, der entscheidende Treffer war nur noch eine Frage der Zeit. Bradaric traf in der Schlussphase zum 2:1 (85.), Vural stellte schließlich in der Nachspielzeit unter dem Jubel der 3.300 Fans im Reichshofstadion auf 3:1 (92.).

Im “Keller-Duell” trennten sich die BSV Juniors aus Kärnten und der FC Lustenau im Stadion Villach-Lind mit einem torlosen Remis und verzeichneten damit jeweils ihren ersten Punktgewinn in der neuen Saison. Die BSV Juniors dominierten das Spiel gegen den harmlosen FCL klar, scheiterten aber entweder am eigenen Unvermögen bzw. Lustenau-Schlussmann Mendes, dem in der 33. Minute bei einem Lattenschuss auch das Glück zur Seite stand. Als Mittelfeldspieler Ceylan wegen einer Verletzung in der 60. Minute ausschied, war es mit der Kärntner Überlegenheit vorbei.

Nach der dritten Runde der Ersten Fußball-Liga ist nur noch LASK Linz ohne Punktverlust. Die Oberösterreicher setzten sich am Dienstag im Spitzenduell auswärts gegen Kapfenberg 2:0 durch und halten damit beim Punktemaximum von neun Zählern. Erster Verfolger der Linzer ist Austria Lustenau.

SC Austria Lustenau – DSV Leoben: 3:1 (1:1)
Reichshofstadion, 3.300, SR Weber
Torfolge: 0:1 (11.) Rinnhofer, 1:1 (35.) Patocka, 2:1 (85.) Bradaric, 3:1 (92.) Vural

BSV Juniors Villach – FC Lustenau: 0:0
Stadion Villach-Lind, 700, SR Epstein

Weitere Ergebnisse:
SV Kapfenberg – LASK Linz: 0:2 (0:2)
SV Ried – SC InterWetten.com: 1:1 (1:0)
SV Wörgl – FC Wacker Tirol: 1:3 (0:1)

Links zum Thema:
Austria Lustenau
FC Lustenau

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Verdienter Heimsieg
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.