Verdächtige nach mehrfachem Diebstahl festgenommen

Am 23. April fand die Polizei im Rahmen einer Verkehrskontrolle auf der A4 eine Vielzahl an Diebesgut im Kofferraum eines 41-Jährigen. Nun konnte ein weiterer Verdächtiger festgenommen werden.

Am 23.April 2008 wurde um 23.00 Uhr auf der A/4, Fahrtrichtung Ungarn ein 41-Jähriger einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der Mann war zu diesem Zeitpunkt mit einem Kleintransporter unterwegs. Im Laderaum konnten von den Beamten zahlreiche Taschen, Pakete und Altwaren vorgefunden werden. In den Taschen befanden sich unter anderem Mobiltelefone, Laptops, Armbanduhren. In einer sichergestellten Digitalkamera, welche in weiterer Folge einem Einbruchdiebstahl zugeordnet werden konnte, war auch das Lichtbild eines vorerst unbekannten jungen Mannes gespeichert.

Der Mann soll die Gegenstände von Landsleuten zum Transport ins Ausland übernommen und pro Kilogramm transportiertem Gepäck € 1,50 kassiert haben. Die im Kleintransporter vorgefundenen und in weiterer Folge sichergestellten Gegenstände stellten sich als Diebsgut im Wert von über € 15.000,- heraus.

Der Mann wurde wegen Verdacht der Hehlerei festgenommen. Durch die Zuordnung der sichergestellten Gegenstände konnten in Wien insgesamt zehn Einbruchsdiebstähle, zwei in Arztpraxen und acht in Büros geklärt werden. Der dabei verursachte Schaden beläuft sich auf über € 65.000,-

Am 30.April 2008 wurden Polizeibeamte um 01.45 Uhr, nach Wien 15., Rauchfangkehrergasse zu einem Einbruchdiebstahl beordert. Bei der Sofortfahndung konnte ein 15-Jähriger angehalten und festgenommen werden. Im Zuge der weiteren Ermittlungen wurde festgestellt, dass die in der sichergestellten Kamera gespeicherte Person der festgenommene 15-Jährige ist.

Die Erhebungen zur Zuordnung des Diebesgutes und Ausforschung weiterer Mittäter sind noch nicht abgeschlossen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Verdächtige nach mehrfachem Diebstahl festgenommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen