Verbrauch bis 2.900 kWh: Diese Haushalte profitieren von der Strompreisbremse

Die Mehrheit der Haushalte in Österreich dürfte von der Strompreisbremse profitieren.
Die Mehrheit der Haushalte in Österreich dürfte von der Strompreisbremse profitieren. ©APA/HELMUT FOHRINGER
Zahlreiche Haushalte in Österreich verbrauchen im Jahr weniger als 2.500 kWh, somit dürfte wohl ein Großteil der Österreicher von der geplanten Strompreisbremse profitieren.
500 Euro pro Haushalt
Konzept kommende Woche erwartet

Rund die Hälfte der österreichischen Haushalte verbraucht weniger als 2.500 Kilowattstunden (kWh) im Jahr und dürfte demnach zur Gänze von der geplanten Strompreisbremse profitieren, so ein Vertreter der E-Control auf APA-Nachfrage hin.

Mehrheit der Haushalte verbraucht weniger als 2.900 kWh Strom

Der Anteil der Haushalte, die weniger als 2.900 kWh verbrauchen, dürfte demnach klar eine Mehrheit ausmachen. Für diese Verbrauchsmenge liegen der E-Control keine genauen Daten vor.

Den Planungen der Regierung zufolge sollen den Haushalten bis zur Marke von etwa 2.900 kWh Stromverbrauch nur zehn Cent pro kWh verrechnet werden - erst für den darüber hinausgehenden Verbrauch soll der marktübliche Preis gezahlt werden.

Strompreisbremse: Sparanreiz dürfte für viele Österreicher entfallen

Die Idee dahinter ist, dass die Stromrechnung der Haushalte gesenkt wird, trotzdem aber ein Sparanreiz bestehen bleibt. Letzterer dürfte den Zahlen der E-Control zufolge aber für die Mehrheit der Haushalte zur Gänze wegfallen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Verbrauch bis 2.900 kWh: Diese Haushalte profitieren von der Strompreisbremse
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen