Verbeek und nicht Koller neuer Nürnberg-Trainer

Verbeek zuletzt bei AZ Alkmaar
Verbeek zuletzt bei AZ Alkmaar
Der neue Trainer des 1. FC Nürnberg heißt nicht Marcel Koller, sondern Gertjan Verbeek. Die Nürnberger bestätigten die Verpflichtung des Niederländers am Montagabend. Der 51-Jährige arbeitete zuletzt beim AZ Alkmaar, im September war er vom holländischen Erstliga-Club nach drei Jahren freigestellt worden. In Nürnberg tritt er die Nachfolge des vor zwei Wochen entlassenen Michael Wiesinger an.


Verbeek soll den noch sieglosen Verein von Emanuel Pogatetz aus dem Tabellenkeller führen. Nürnberg stattete ihn mit einem Vertrag bis Ende Juni 2015 aus. Wie der Club am Dienstag außerdem mitteilte, wird der neue Trainer erstmals am Freitag beim Auswärtsspiel in Stuttgart auf der Bank sitzen. Sein erstes Training leitete Verbeek bereits am Dienstagnachmittag.

Bis zuletzt war ÖFB-Teamchef Koller als einer der Favoriten für den Posten gehandelt worden. Auch Verbeeks Landsmann Rene Meulensteen galt als Kandidat. “Wir haben uns für Gertjan Verbeek entschieden und nicht gegen einen anderen. Er ist in der Lage, uns kurzfristig zu helfen”, betonte Nürnberg-Vorstand Martin Bader.

Kollers Vertrag als Österreichs Nationaltrainer läuft nach der verpassten WM-Qualifikation aus. Der ÖFB möchte die Zusammenarbeit mit dem Schweizer verlängern, dieser lässt sich mit seiner Entscheidung aber Zeit. Koller ist auch als Nachfolger von Ottmar Hitzfeld als Schweizer Teamchef im Gespräch, der Deutsche hört nach der WM 2014 auf.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Verbeek und nicht Koller neuer Nürnberg-Trainer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen