Veranstaltung auf der VetMed Wien: „Pferd & Therapie – Stellenwert bei MS"

„Was denkbar ist, ist machbar!“ - Pepo Puch erzählt aus seinem Leben.
„Was denkbar ist, ist machbar!“ - Pepo Puch erzählt aus seinem Leben. ©beigestellt
Die Reithalle am Campus der Veterinärmedizinischen Universität Wien lädt am 21. November um 17.30 Uhr zu einer Informationsveranstaltung rund um Multiple Sklerose - und eine besondere Therapieform dafür. Als Stargast mit dabei ist der österreichische Dressurreiter Josef „Pepo" Puch.

„Pferd & Therapie – Stellenwert bei Multipler Sklerose” lautet das Thema der Info-Veranstaltung in den Räumlichkeiten VetMed Wien. Gerichtet ist der Abend, der von dem MS Service der Firma Novartis veranstaltet wird, an Patienten, Angehörige, medizinische Fachgruppen und natürlich auch an generell Interessierte.

Konkret soll eine Vorstellung der Hippotherapie im Rahmen der Behandlung von MS vorgestellt werden – und die Möglichkeiten, die sich damit eröffnen.

Dressurreiter Pepo Puch als Gastvortragender

Pepo Puch ist ehemaliger Vielseitigkeitsreiter, heute Para-Dressurreiter und aktueller Goldmedaillen-Gewinner bei den Sommer-Paralympics in London 2012 und Para-Europasieger 2013. Er wird bei dem Vortrag aus seinem Leben, seinen Erfahrung und seine Motivation im Behindertensport.

Anmeldungen zu dem Vortrag werden erbeten: Via Email (info@ms-service.at) oder telefonisch unter 0800/203909.

Weitere Informationen hier.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Veranstaltung auf der VetMed Wien: „Pferd & Therapie – Stellenwert bei MS"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen