VCÖ: 2021 mit 103 Toten im Straßenverkehr

103 Menschen verloren 2021 im Straßenverkehr ihr Leben.
103 Menschen verloren 2021 im Straßenverkehr ihr Leben. ©APA/MANFRED FESL (Symbolbild)
103 Menschen haben 2021 ihr Leben im Straßenverkehr verloren. Das gibt der VCÖ an. Die höchste Zahl an Todesfällen sind Niederösterreich sowie Oberösterreich zuzuordnen.
338 Verkehrstote 2020

Seit Jahresbeginn sind laut VCÖ auf Österreichs Straßen 103 Menschen ums Leben gekommen. Die vorläufige Zahl der Verkehrstoten ist damit um 15 niedriger als zur gleichen Zeit des Vorjahres nach endgültigen Daten, hieß es am Freitag. Die Hauptunfallursachen waren zu hohes Tempo sowie Ablenkung und Unachtsamkeit.

28 Tote in Niederösterreich

Die meisten Verkehrstoten waren heuer in Niederösterreich und Oberösterreich zu beklagen, wo seit Jahresbeginn jeweils 28 Menschen ihr Leben bei Verkehrsunfällen verloren, berichtet der Verkehrsclub Österreich. Dahinter folgen Kärnten, Salzburg und die Steiermark mit jeweils neun Todesopfern, Tirol mit sieben, Wien mit sechs, Vorarlberg mit fünf und das Burgenland mit zwei.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • VCÖ: 2021 mit 103 Toten im Straßenverkehr
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen