Vater des britischen Premierministers gestorben

Der Vater des britischen Premierministers David Cameron, Ian Cameron, ist nach einem Hirnschlag in Frankreich gestorben. Er sei kurz nach dem Eintreffen seines Sohnes verstorben, teilte Downing Street am Mittwoch in London mit.
David Cameron und seine Frau Samantha

David Cameron hatte zuvor alle Termine abgesagt und war an das Krankenbett seines Vaters geeilt. Der 77-Jährige hatte während eines Frankreich-Urlaubs einen Hirnschlag erlitten und war in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Laut einer Mitteilung der britischen Regierung waren bei Ian Cameron Komplikationen am Herzen aufgetreten.

Ian Cameron war mit fehlgebildeten Unterschenkeln zur Welt gekommen. Nach zahlreichen Operationen wurden seine Unterschenkel amputiert, seitdem saß er in einem elektrischen Rollstuhl. Außerdem war er auf einem Auge blind. Nach Aussage seines Sohnes verlor Ian Cameron aber nie seine Zuversicht. David Cameron hatte einmal erklärt, seinem Vater verdanke er seinen optimistischen Charakter.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Vater des britischen Premierministers gestorben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen