Vassilakou will Fahrverbot für Wiener City

Vassilakou fordert ein Fahrverbot für die Wiener City.
Vassilakou fordert ein Fahrverbot für die Wiener City. ©pixabay.com (Themenbild)
Trotz der großen Beliebtheit der Öffis in Wien, ist auch der Anteil an Autofahrern von 27 auf 29 Prozent gestiegen. Daher fordert Vassilakou ein Fahrverbot für die City, betroffen wären alle die nicht im ersten Bezirk wohnen.

Maria Vassilakou möchte gegen den steigernden Autoverkehr in der Wiener City steuern und fordert nicht nur eine Maut, sondern auch ein Fahrverbot für alle die nicht im ersten Bezirk wohnen. Konkret geht es um den Bereich innerhalb des Rings.

Laut Bezirksvorsteher Markus Figl (ÖVP) arbeitet eine Verkehrskommission derzeit an einem neuen Konzept. Das Konzept soll auch Zufahrsverbote enthalten und die Problematik der Anrainerparkplätze lösen.

Vassilakou hingegen will weitreichende Maßnahmen setzen, um die Blechlawine von außen zu stoppen. Figl meint, die Bewohner im Ersten sollen das letzte Wort in dieser Sache haben.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Vassilakou will Fahrverbot für Wiener City
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen