Van der Bellen packte bei Canisibus der Caritas mit an

Bundespräsident Van der Bellen half bei der Ausgabe von Suppen und Brot mit.
Bundespräsident Van der Bellen half bei der Ausgabe von Suppen und Brot mit. ©APA/BUNDESHEER/PETER LECHNER
Bundespräsident Alexander Van der Bellen und seine Frau Doris Schmidauer besuchten am Dienstagabend gemeinsam mit Caritas-Präsident Michael Landau den Canisibus und unterstützten die Freiwilligen vor Ort bei der Ausgabe von Suppen und Brot.

"Es gehört zur Gemeinsamkeit, dass wir auch an jene Menschen denken, denen es nicht so gut geht. Und daher ist es wichtig, dass es Einrichtungen wie den Canisibus gibt, bei denen Freiwillige Abend für Abend Menschen mit heißer Suppe und Brot helfen. Ich bedanke mich bei all jenen, die das Essen zubereiten und verteilen - ganz gleich, ob es stürmt oder schneit oder die Sonne scheint. Sieben Tage in der Woche, 365 Tage im Jahr. Ehrenamtliche Hilfe ist das Feuer, das unsere Gesellschaft wärmt", sagte der Bundespräsident nach seinem Besuch.

Bundespräsident Van der Bellen bei Suppenausgabe des Canisibusses

Caritas Präsident Michael Landau bedankte sich für den hohen Besuch: "Allein im Vorjahr wurden beim Canisibus knapp 100.000 Teller heiße Suppe verteilt. Diese Hilfe macht nicht nur satt, sie schenkt auch Hoffnung und die Gewissheit, nicht vergessen zu sein. Der Besuch von Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Doris Schmidauer ist ein wichtiges und schönes Zeichen der Aufmerksamkeit und des gesellschaftlichen Zusammenhalts. Eine Botschaft, für die ich mich aufrichtig bedanken möchte."

Der Canisibus ist jeden Abend an mehreren Standorten in ganz Wien unterwegs, um den Menschen eine heiße Suppe und Brot zu bringen. Für viele der täglich bis zu 400 Gäste ist es die einzige warme Mahlzeit am Tag. Freiwillige Mitarbeiter kochen in ihrer Freizeit täglich frische Suppe, verladen sie in die Busse und bringen sie direkt zu den Menschen. Die Ausgabe findet täglich an acht verschiedenen Standorten in Wien statt.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Van der Bellen packte bei Canisibus der Caritas mit an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen