UTTC Kennelbach gelang ein Sensationstransfer

©verein
Die Nummer eins und amtierender Staatsmeister wechselt zum Hofsteigklub.

Nach dem erfolgreichen Klassenerhalt in der Relegation gegen Innsbruck dürfen wir uns in der neuen Saison auf eine neue Nummer eins freuen. Top-Spieler Simon Pfeffer wechselt von Absteiger Kapfenberg zu uns nach Kennelbach. Der 28-Jährige spielte seit 2020 in Kapfenberg und war davor für Mauthausen aktiv. Pfeffer ist amtierender Doppel-Staatsmeister und erreichte bei den Einzel-Staatsmeisterschaften 2022 den dritten Rang. Dabei musste er sich erst im Halbfinale dem späteren Sieger Daniel Habesohn geschlagen geben. Beim Austria Top12 Turnier im vergangenen Winter belegte er den zweiten Platz.

Dass Simon ein Top-Spieler ist, hat er in der vergangenen Bundesligasaison mehrmals bewiesen. Er besiegte unter anderem Koyo Kanamitsu von Salzburg, Amirreza Abbasi von Baden oder auch Felix Wetzel von Vizemeister Wiener Neustadt. Simon ist Rechtshänder und begeistert mit seinem offenen, schnellen Spiel mit beidseitigem Topspin. Mit dem Transfer von Simon soll es in der kommenden Saison gelingen, den Klassenerhalt bereits frühzeitig zu fixieren.

UTTC Raiffeisen Kennelbach-Präsident Arno Schuchter: „Wir freuen uns, dass wir mit Simon Pfeffer einen der stärksten österreichischen Spieler der Liga für die kommende Saison nach Kennelbach holen konnten. Er hat mehrfach bewiesen, dass er in diese Liga jeden besiegen kann und besitzt trotz seines noch jungen Alters bereits sehr viel Erfahrung.“

  • VIENNA.AT
  • Kennelbach
  • UTTC Kennelbach gelang ein Sensationstransfer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen