AA

USA wollen rund 7.000 Soldaten aus Europa abziehen

Das US-Militärbudget soll in den kommenden Jahren schrumpfen.
Das US-Militärbudget soll in den kommenden Jahren schrumpfen. ©dapd
Die USA wollen rund 7.000 Soldaten aus Europa abziehen. Zwei der vier derzeit in Europa stationierten Kampfbrigaden der Bodenstreitkräfte sollten abgezogen werden.

Das kündigte Verteidigungsminister Leon Panetta nach Angaben des Pentagon-Pressedienstes am Donnerstag (Ortszeit) an. Hintergrund sind Milliardenkürzungen im US-Verteidigungsbudget und eine geplante Neuausrichtung der Streitkräfte.

Betroffener Standort unbekannt

Die beiden je rund 3.500 Mann umfassenden Kampfbrigaden sollten im Rotationsverfahren ersetzt werden, sagte Panetta. Der genaue Standort der betroffenen Einheiten wurde nicht genannt. Der größte Teil der 41.000 Mann umfassenden US-Bodenstreitkräfte in Europa ist jedoch in Deutschland stationiert: Drei Kampfbrigaden der US Army haben ihre Basen in Deutschland, eine vierte in Italien.

Neue Verteidigungsstrategie

Präsident Barack Obama hatte vergangene Woche eine neue Verteidigungsstrategie vorgestellt, die den Schwerpunkt auf den asiatisch-pazifischen Raum legt. Das US-Militärbudget soll in den kommenden zehn Jahren wegen der hohen Staatsverschuldung um 450 Milliarden Dollar (353 Mrd. Euro) schrumpfen. Pentagon-Zahlen vom September 2011 zufolge liegt die Stärke des US-Militärs in Europa bei insgesamt fast 81.000 Soldaten.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • USA wollen rund 7.000 Soldaten aus Europa abziehen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen