Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

USA: Tödlichster Vogel der Welt tötet Besitzer

Kasuare können Menschen mit ihren Krallen schwer verletzen.
Kasuare können Menschen mit ihren Krallen schwer verletzen. ©pixabay.com
Ein Kasuar hat in Florida seinen 75-jährigen Besitzer getötet. Die Art gilt als tödlichste Vogelart der Welt.

Ein Vogelzüchter ist auf seiner Farm im US-Staat Florida von einem Kasuar angegriffen und tödlich verletzt worden. Der 75-Jährige sei vermutlich gestolpert und hingefallen, daraufhin habe ihn der Laufvogel mit den spitzen, dolchartigen Krallen seiner Beine attackiert, berichteten die örtlichen Medien am Samstag. Der schwer verletzte Mann starb kurz darauf im Krankenhaus des Alachua County.

Kasuare sind flugunfähige Vögel, die eigentlich auf Neuguinea und in Teilen Australiens leben. Sie können bis zu 1,70 Meter groß und 60 Kilogramm schwer werden. An ihren starken Füßen haben sie Krallen, die Menschen schwer verletzen können.
Kasuare können Menschen mit ihren Krallen schwer verletzen.
Kasuare können Menschen mit ihren Krallen schwer verletzen. ©pixabay.com

(APA/red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • USA: Tödlichster Vogel der Welt tötet Besitzer
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen