Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

USA: Sicherstellung von Atommaterial

US-Energieminister Abraham hat vor der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEO) ein Programm zur Sicherstellung von amerikanischem und russischen radioaktivem Material vorgestellt.

„Die USA planen mehr als 450 Millionen Dollar für die Bemühungen aufzubringen, was mehr ist genügend sein sollte“, sagte Abraham am Mittwoch vor Journalisten in Wien. Darüber hinaus werde noch in diesem Jahr eine internationale Konferenz zur weltweiten Kontrolle radioaktiven Materials stattfinden.

Der Generalsekretär der IAEO, Mohamed El Baradei, erklärte, die amerikanische Initiative würde die Bemühungen der Atombehörde unterstützen und beschleunigen. „Es handelt sich um „einen wesentlichen Schritt“ zur Kontrolle von radioaktiven Material. Dies sei heute dringender als je zuvor angesichts des gewachsenen Schwarzmarkets von nuklearen Technologien und eines Terrornetzes, welches Interesse an der Erlangung von nuklearen Materialen zeige.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • USA: Sicherstellung von Atommaterial
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen