Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

USA nehmen wieder mehr Flüchtlinge auf

Die USA haben in diesem Jahr fast doppelt so viele Flüchtlinge aufgenommen wie im Vorjahr. Bis September wurden 52.875 Not leidende Menschen ins Land gelassen, gegenüber 28.422 im Jahr 2003.

Die Zahl der afrikanischen Flüchtlinge vervierfachte sich auf 29.125, die meisten von ihnen kamen aus Somalia, Liberia, Sudan und Äthiopien. Weil für fast niemanden Hoffnung bestanden habe, aus Flüchtlingslagern in seine Heimat zurückzukehren, sei ihnen eine Ansiedlung in den Vereinigten Staaten gestattet worden, erklärte das Außenministerium. Die Flüchtlingsströme in die USA waren wegen einer schärferen Auswahl nach dem 11. September 2001 stark abgeebbt.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • USA nehmen wieder mehr Flüchtlinge auf
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.