US-Jugendlicher erwürgte Bruder: Lebenslange Haft

Weil er seinen zehn Jahre alten Bruder erwürgt hat, ist in den USA ein Jugendlicher zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden.
Lebenslange Haftstrafe für Andrew C.

Dem am Freitag im US-Bundesstaat Indiana verkündeten Urteil zufolge ist eine vorzeitige Haftentlassung ausgeschlossen, wie die Tageszeitung “Cincinnati Enquirer” berichtete. Andrew C. hatte vergangenes Jahr als 17-Jähriger seinen Bruder bei einer Rauferei im Familienhaus von hinten bis zur Ohnmacht gewürgt. Dann schleppte er den Bewusstlosen in die Küche und würgte ihn weitere 20 Minuten lang.

Vor Gericht sagte Andrew C. dem Zeitungsbericht zufolge aus, er habe seinen bewusstlosen Bruder in die Küche gebracht, weil dort möglicherweise auslaufendes Blut besser entfernt werden könne. Später stülpte er eine weiße Einkaufstüte über den Kopf seines toten Bruders und brachte die Leiche zu seinem Wagen. Bevor er die Leiche in einem Wald in der Nähe seiner Schule in der Ortschaft Rising Sun versteckte, fuhr der Jugendliche noch zu seiner Freundin, bei der er sich mehrere Stunden lang aufhielt und der er dabei einen Ring schenkte.

Dem “Cincinnati Enquirer” zufolge sagte der Verurteilte der Polizei, er habe sei seinem achten Lebensjahr Mordfantasien gehabt. Er sei zudem Fan der US-Fernsehserie “Dexter”, in der es um einen Serienmörder geht. Dem Richter zufolge war sich Andrew C. seiner Tat vollkommen bewusst. Er habe zudem keinerlei Reue gezeigt, sagte er zur Urteilsbegründung.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • US-Jugendlicher erwürgte Bruder: Lebenslange Haft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen