Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

US-Handelsminister zu Besuch in Wien

Wilbur Ross gilt als enger Trump-Vertrauter.
Wilbur Ross gilt als enger Trump-Vertrauter. ©APA/BMF/ANDY WENZEL
US-Handelsminister Wilbur Ross traf heute Finanzminister Blümel in Wien zu einem Arbeitsgespräch. Heute Nachmittag Gespräche mit Margarete Schramböck und Leonore Gewessler an.

US-Handelsminister Wilbur Ross absolviert heute, Dienstag, eine Reihe von Arbeitsgesprächen mit Ministern in Wien. Zuerst traf er am frühen Nachmittag mit Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) zusammen. Thema waren die Wirtschaftsbeziehungen zu Österreich, der Handelskonflikt und Digitalsteuern, wie ein Ministeriumssprecher zur APA sagte.

Am Nachmittag stehen weiters gesonderte Gespräche mit Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP) sowie Umwelt- und Verkehrsministerin Leonore Gewessler (Grüne) auf dem Programm.

Ross gilt als enger Vertrauter von Trump

"Die USA sind unser wichtigster Handelspartner außerhalb Europas, daher haben wir ein großes Interesse an guten Gesprächsbeziehungen", betonte Blümel nach dem Treffen. Zudem werde bei wichtigen Themen wie etwa der internationalen Besteuerung von Digitalkonzernen "sehr konstruktiv" zusammengearbeitet. "Natürlich gibt es auch unterschiedliche Standpunkte, und die haben wir klar angesprochen", so der Finanzminister nach dem Arbeitsgespräch mit Ross, der als enger Vertrauter von US-Präsident Donald Trump gilt.

Bei dem Arbeitstreffen sei es neben dem drohenden Handelsstreit zwischen der EU und den USA auch um die Pläne der türkis-grünen Regierung gegangen.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • US-Handelsminister zu Besuch in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen