US-Flugzeug mit Ziel Leipzig notgelandet

Auf dem Weg nach Leipzig hat ein US-Transportflugzeug mit mehr als 130 Passagieren an Bord wegen eines Triebwerkschadens in Kasachstan notlanden müssen.

Die Maschine vom Typ Lockheed C-130 Hercules sei in der zentralasiatischen Republik Kirgistan gestartet, wo die USA ein wichtiges Drehkreuz für die Versorgung ihrer Truppen in Afghanistan unterhalten.

Wie die Agentur Interfax am Mittwoch weiter meldete, musste das Flugzeug kurz nach dem Start aber wegen technischer Probleme die kasachische Stadt Almaty anfliegen. Die Maschine sollte noch am Mittwoch repariert werden und dann ihren Weg nach Sachsen fortsetzen.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • US-Flugzeug mit Ziel Leipzig notgelandet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen