US-Armee findet in Tikrit Boden-Luft-Raketen

Amerikanische Soldaten haben bei mutmaßlichen Aufständischen in Tikrit 13 französische Boden-Luft-Raketen vom Typ Roland sowie Sprengstoff und fertige Sprengfallen entdeckt.

Südlich der westirakischen Stadt Falluja verletzten US-Soldaten nach Angaben des arabischen TV-Senders Al Jazeera am Donnerstag einen Iraker, als sie nach einem Sprengstoffangriff auf ihren Konvoi um sich schossen. Al Jazeera zeigte am Donnerstag Bilder eines US-Armeehelikopters, der am Mittwoch im Nordirak eine Bruchlandung auf einem Feld machen musste. Der Hubschrauber vom Typ „Apache” war fast völlig zerstört.

Wie die US-Armee am Donnerstag mitteilte, nahmen die Soldaten bei ihren Razzien am Mittwoch in Tikrit 36 Iraker fest, die am bewaffneten Widerstand gegen die Besatzungsmächte beteiligt gewesen sein sollen. Frankreich hatte in den 80er Jahren Roland-Raketen in den Irak exportiert.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • US-Armee findet in Tikrit Boden-Luft-Raketen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.