Urteil im Mordfall an israelischen Jugendlichen

Die Ermordung der drei Teenager schockte Israel
Die Ermordung der drei Teenager schockte Israel
Ein israelisches Militärgericht hat einen Palästinenser als Drahtzieher der Ermordung dreier israelischer Jugendlicher im vergangenen Juni verurteilt. Das mutmaßliche Hamas-Mitglied Hussam Kawasme aus Hebron sei "der Teilnahme an der absichtlichen Tötung" der Jugendlichen für schuldig befunden worden, bestätigte die Armee am Donnerstag.


Das Strafmaß soll zu einem späteren Zeitpunkt verkündet werden. Kawsmae sei dafür verantwortlich gewesen, die Tat zu planen und zu finanzieren, befand das Gericht am Mittwoch.

Die Entführung und Tötung der Jugendlichen im Alter von 16 bis 19 Jahren und der darauffolgende Rachemord an einem palästinensischen Teenager gelten als ein Auslöser des Gaza-Kriegs im Sommer.

Die israelische Armee hatte im September zwei weitere mutmaßliche Täter getötet. Marwan Kawasme und Amer Abu Aisha seien bei einem Schusswechsel mit dem Militär ums Leben gekommen, hieß es damals.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Urteil im Mordfall an israelischen Jugendlichen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen