Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Urteil im Haban-Prozess

&copy apa
&copy apa
Nach fünf Monaten Verfahrensdauer soll heute endlich ein Urteil im Haban-Prozess gefällt werden. Das Schwurgericht wird sich aber nicht vor dem späten Nachmittag entscheiden, heißt es.

Im Wiener Landesgericht soll am Freitag nach fast fünfmonatiger Verfahrensdauer der Prozess um den so genannten Haban- Mord zu Ende gehen. Ein Schwurgericht hat sich mit der Frage auseinander zu setzen, ob Massimiliano F. am 9. Mai 1998 gemeinsam mit zwei Komplizen den am Wiener Graben etablierten Nobeljuwelier „Haban“ überfallen hat, wobei der Geschäftsführer Siegfried Goluch erschossen wurde.

Zunächst wird Richter Peter Liebetreu den Fragenkatalog an die Geschworenen vorbereiten. Daran anschließend sind die Schlussvorträge des Staatsanwalts und der Verteidigung geplant. Mit dem Urteil ist nicht vor dem späten Nachmittag zu rechnen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Urteil im Haban-Prozess
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen