Urlaub mit Mr. Butler

Ihren Geburtstag feiert Jennifer Aniston dieses Jahr nur mit ihren besten Freunden: Courteney Cox, deren Ehemann David Arquette, Sheryl Crow und ... Gerard Butler!?!
Bilder von Gerard Butler
Schauspielerin Courteney Cox 2009

Für ihren 41. Geburtag am 11. Februar hat sich Jennifer Aniston etwas Besonderes einfallen lassen. Wie das “People”-Magazin berichtet, jettete Jen bereits am 4.2. mit einer großen Gruppen an Freunden, darunter natürlich auch “Friends”-Kollegin Courteney Cox mit ihrem Ehemann, sowie Sängerin Sheryl Crow, kurzerhand nach Mexiko. Ziel dort war, wie so oft, ihr Lieblings-Wochenend-Ferienort Los Cabos, wo Aniston sich und ihre Freunde für die kommenden paar Tage in einer exklusiven Luxus-Villa am Strand untergebracht hat, um mit Bikini und Sonnenhut am Strand in ihren Geburtstag hineinzufeiern.

Gerard, der Überraschungsgast

Doch mit einem Gast hat wohl niemand auf Jennifers Geburtstagskurztrip gerechnet: Gerard Butler! In den letzten Monaten brodelte es heftig in der Gerüchteküche, als Insider Jen und Gerard immer wieder beim versteckten Kuscheln und Flirten erwischt haben wollen. Da gab es angeblich heimlich Küsse am Set ihres gemeinsamen Films “Der Kautions-Cop”, oder aber auch den Auftritt bei den Golden Globes 2010, wo die beiden besonders vertraut wirkten. Doch die einzige immer wiederkehrende Antwort, die Reporter auf ihre Fragen zur Beziehung der beiden Hollywood-Stars bekamen, war: “Wir sind nur gute Freunde!”

Jen & Gerards “unendliche Geschichte”

Gerard Butlers Überraschungsauftritt bei Anistons Geburtstagsparty am Strand von Los Cabos wird wohl die Gerüchteküche erneut zum brodeln bringen. Wollte Jen ihn dabei haben, weil Gefühle im Spiel sind, oder ist es jetzt doch vielleicht an der Zeit den beiden Glauben zu schenken und sich damit abzufinden, dass die beiden einfach nur gute Freunde sind?

Wir sind jedenfalls gespannt, wie es weitergeht…

(Foto: AP)

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Urlaub mit Mr. Butler
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen