Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Urkundenfälschung und Kfz-Betrug: Festnahme in Wien

Der Kfz-Betrüger wurde bereits das zweite Mal festgenommen.
Der Kfz-Betrüger wurde bereits das zweite Mal festgenommen. ©APA (Sujet)
Am 9. Februar wurde ein 32-jähriger Betrüger von der SOKO-Kfz des Bundeskriminalamtes festgenommen. Der 32-Jährige wird wegen Urkundenfälschung und schweren gewerbsmäßigen Betrug verdächtigt.

Der Betrüger hatte über Internet-Verkaufsplattformen Autos angeboten bei denen der Kilometerstand manipuliert wurde und auch die Dokumente gefälscht waren. Er konnte bereits am 24. Jänner 2014 festgenommen werden, musste aber aufgrund seines Gesundheitszustandes wieder entlassen werden. Es folgte eine Anzeige auf freiem Fuß.

Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Mann, der zumindest sieben Alias-Daten verwendete, von zwei deutschen Gerichten mittels EU-Haftbefehl gesucht wurde. Auch in Deutschland hatte er zumindest 40 gleiche Delikte begangen.

Kfz-Betrüger ausgeforscht: Festnahme

Abermals ausgeforscht, konnte der 32-jährige Serbe schließlich am 9. Februar in Wien-Brigittenau festgenommen werden. Aufgrund der zahlreichen Alias-Daten ist die Identität des Festgenommen noch nicht eindeutig geklärt. Seit 2012 soll er zumindest 33 Betrugs- und Fälschungsdelikte in Wien begangen haben.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Urkundenfälschung und Kfz-Betrug: Festnahme in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen