Unschuldiger saß 27 Jahre im Gefängnis

Der Mann saß fast 30 Jahre im Gefängnis - unschuldig, wie sich herausstellte.
Der Mann saß fast 30 Jahre im Gefängnis - unschuldig, wie sich herausstellte.
In Vancouver (Kanada) hat ein Gericht am Mittwoch die Freilassung eines zu Unrecht verurteilten 64-jährigen Mannes veranlasst.

Der Gefangene wurde wegen mehrfacher Vergewaltigung und sexueller Belästigung in den frühen 1980er Jahren verurteilt. Der Richterspruch basierte auf Zeugenaussagen und Stimmenidentifikation. Der Beschuldigte hatte während seiner Haftzeit wiederholt versucht, seinen Prozess neu aufzurollen, da er unschuldig sei. Erst 2009 war ihm dies gelungen.

Aufgrund neuer Erkenntnisse musste der Richter den Inhaftierten nun freisprechen. Dessen Frau und seine Mutter konnten dies nicht mehr erleben, sie sind bereits verstorben. Der Geschädigte will nun den Staat auf finanzielle Entschädigung verklagen.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Unschuldiger saß 27 Jahre im Gefängnis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen