UNO-Tribunal verurteilt serbischen Offizier

Das UNO-Kriegsverbrechertribunal hat den bosnisch-serbischen Offizier Nikolic zu 27 Jahren Haft verurteilt. Nikolic wurde der Verbrechen gegen die Menschlichkeit schuldig gesprochen.

Der ehemalige Vize-Kommandant der Bratunac-Brigade hatte am 6. Mai als erster Angeklagter seine Verantwortung für die massive Vertreibung von Moslems aus Srebrenica im Sommer 1995 zugegeben. Die Anklage hatte danach auf die frühere Beschuldigung wegen Beteiligung am Völkermord verzichtet.

APA) – Das UNO-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag hat den bosnisch-serbischen Offizier Momir Nikolic laut AFP zu 27 Jahren Haft verurteilt. Nikolic wurde der Verbrechen gegen die Menschlichkeit schuldig gesprochen. Der ehemalige Vize-Kommandant der Bratunac-Brigade hatte am 6. Mai als erster Angeklagter seine Verantwortung für die massive Vertreibung von Moslems aus Srebrenica im Sommer 1995 zugegeben. Die Anklage hatte danach auf die frühere Beschuldigung wegen Beteiligung am Völkermord verzichtet.
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • UNO-Tribunal verurteilt serbischen Offizier
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.