AA

UNO-Kontrollore in Saddams Palast

Die Waffeninspektoren der Vereinten Nationen haben am Mittwoch einen Palast des irakischen Präsidenten Saddam Hussein sowie sein Büro durchsucht.

Die Kontrollore hätten rund zehn Minuten vor den Toren des Palastes der Republik in Bagdad warten müssen, erklärten Augenzeugen nach arabischen Medienberichten.

Es sei nicht bekannt, ob sich Saddam Hussein zum Zeitpunkt der Durchsuchung in dem Palast aufgehalten habe, hieß es. Westliche Geheimdienste hatten allerdings in den vergangenen Monaten berichtet, aus Angst vor einem Attentat halte sich der Präsident nicht mehr in seinen Palästen auf, sondern verbringe seine Zeit in verschiedenen Privathäusern.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • UNO-Kontrollore in Saddams Palast
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.