Uni-Ranking: Universität Wien fällt weiter zurück

Andere österreichische Unis schafften es nicht
Andere österreichische Unis schafften es nicht ©APA (Hochmuth)
Die Universität Wien ist in einem weltweiten Vergleich der Top-Unis weiter zurückgefallen. In dem am Mittwoch veröffentlichten Ranking der britischen Gesellschaft QS für 2010 rangiert die größte Hochschule Österreichs nur auf Platz 143.
Jetzt Facebook-Fan von Vienna.at werden!

Im Vorjahr, als QS noch die Daten für das renommierte “Times Higher Edcuation (THE)-Ranking” lieferte, kam die Uni Wien noch auf Platz 132. 2008 lag sie auf Platz 115, 2007 erreichte sie Rang 85. Andere österreichische Unis schafften es nicht unter die 200 besten Hochschulen.

Den ersten Platz erobern konnte heuer die Universität Cambridge (2009: Platz 2), vor den beiden US-Universitäten Harvard (2009: Platz 1) und Yale (2009: Platz 3). Die ersten 17 Plätze belegen ausschließlich US- und britische Hochschulen, beste europäische Uni ist die Eidgenössisch Technische Hochschule (ETH) Zürich auf Rang 18 (2009: Platz 20). Beste deutsche Uni ist die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, die von Platz 57 auf 51 vorrückte.

Cambridge auf Platz 1

Wie weit der Abstand der Uni Wien zur Spitze ist, zeigt der Punktevergleich: Als beste Hochschule bekam die Uni Cambridge 100 Punkte, die zweitplatzierte Harvard University erreichte 99,18 Punkte und die Uni Wien 55,27. Bei der QS-Rangliste wird im Gegensatz zum Ranking der Shanghai Jiao Tong University der Forschung weniger Gewicht zugebilligt. Stärker gewertet werden hingegen unter anderem die Betreuung der Studenten, der Anteil von Professoren sowie von ausländischen Studenten und der akademische Ruf weltweit.

Nach Kritik an den Erhebungsmethoden hatte das THE-Magazin, das bisher in Kooperation mit QS das THE-Ranking herausgab, im Vorjahr reagiert und den Partner gewechselt. Für das THE-Ranking werden ab heuer Daten des Nachrichten- und Datenanbieters Thomson Reuters verwendet. Unter anderem wurde angekündigt, die Zahl der befragten Wissenschafter deutlich zu erhöhen: Statt 4.000 sollen mindestens 25.000 Personen einbezogen werden. Das neue THE-Ranking wird am 16. September veröffentlicht.

Jetzt Facebook-Fan von Vienna.at werden!

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Uni-Ranking: Universität Wien fällt weiter zurück
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen