Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Uni-Ferien: Günstige Tickets für Studenten

Damit Studenten auch in den Ferien nicht von unangenehmen Kontrollen überrascht werden, gibt es das Sommerticket.
Damit Studenten auch in den Ferien nicht von unangenehmen Kontrollen überrascht werden, gibt es das Sommerticket. ©Wiener Linien
Mit dem Ende des Sommersemesters verlieren auch die Semestertickets der Wiener Linien für Studenten ihre Gültigkeit. Über die Ferien können Studierende allerdings 40 Prozent sparen.
Freifahrt in Öffis für Schüler

Am Donnerstag, den 30. Juni 2011, endet das Sommersemester. Das ist auch der letzte Gültigkeitstag des Semestertickets der Wiener Linien. Für die Ferienmonate Juli, August und September bieten die Wiener Linien eine Ferien-Monatskarte für Studierende um 29,50 Euro pro Monat an – eine Ermäßigung von 40 Prozent gegenüber der normalen Monatskarte.

Tickets online bestellen

Die Tickets sind an den Vorverkaufsstellen, aber auch im Web-Shop erhältlich. Das Online-Ticket kann selbst ausgedruckt werden – wer sein Ticket verliert, kann es jederzeit neu ausdrucken. Für Besitzer eines Android-Smartphones oder eines iPhones gibt es eine andere, neue Möglichkeit: Das Ticket kann in die Wiener-Linien-Ticket-App geladen werden. Bei der Kontrolle muss nur das E-Ticket auf dem Handy vorgezeigt werden.

Tickets für Studenten: 60 Cent pro Tag

Die Preise der Studierendentickets sind in Wien im Vergleich zur Jahreskarte um mehr als 50 Prozent ermäßigt: Ein ganzes Jahr studentische Mobilität (zwei Semesterkarten, vier Ferien-Monatskarten) kostet in Wien 219 Euro. Das sind 60 Cent pro Tag.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Uni-Ferien: Günstige Tickets für Studenten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen