Unglücksstadion in Sao Paulo erst im April fertig

Fertigstellung erst zwei Monate vor WM-Start
Fertigstellung erst zwei Monate vor WM-Start
Das bei einem Unfall schwerbeschädigte WM-Stadion in Sao Paulo wird erst Mitte April fertig sein - zwei Monate vor Beginn der Weltmeisterschaft in Brasilien. "Wir haben Informationen erhalten, dass es Mitte April fertig sein sollte", sagte FIFA-Präsident Joseph Blatter am Donnerstag in Costa do Sauipe. Als konkretes Datum nannte der Schweizer den 14. April.


Nur zwei Monate später, am 12. Juni, soll in der Arena Corinthians das Eröffnungsspiel mit Gastgeber Brasilien stattfinden. “Es ist eine Frage des Vertrauens. Im Moment gibt es keinen Plan B”, sagte der Chef des Fußball-Weltverbandes einen Tag vor der WM-Gruppenauslosung. “Die FIFA kann jetzt zu Gott, Allah oder zu wem auch immer beten, dass es keine weiteren Unfälle gibt im Zusammenhang mit der WM”, meinte Blatter.

Die FIFA hat ursprünglich eine Frist bis Ende des Jahres gesetzt zur Fertigstellung der noch im Bau befindlichen Arenen. Vor wenigen Tagen hatte Generalsekretär Jerome Valcke noch die Hoffnung geäußert, dass das Stadion in Sao Paulo bis Ende Februar übergeben werden könne. Bei dem Unglück in der vergangenen Woche war ein Kran auf das Stadiondach gestürzt. Zwei Arbeiter starben.

Insgesamt wird in Brasilien in zwölf Arenen gespielt. Die ersten sechs in Rio de Janeiro, Salvador, Fortaleza, Belo Horizonte, Recife und Brasilia wurden bereits beim Confederations Cup in diesem Sommer getestet. Die Spielstätte in Curitiba soll bis Ende Februar 2014, die Arenen in Natal und Manaus bis Ende dieses Jahres und die Stadien in Porto Alegre und Cuiaba im Jänner fertig sein.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Unglücksstadion in Sao Paulo erst im April fertig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen