Ungleiches Duell in Laibach

In der 50. Runde kommt es am Sonntag in Laibach zum ungleichen Duell zwischen den Vienna Capitals und Olimpija Ljubljana.

Nur noch fünf Runden sind im EBEL-Grunddurchgang zu spielen, der Kampf um die Playoff-Plätze spitzt sich zu. Während die Wiener noch um den ersten Platz mitspielen, brauchen die Gastgeber ein Wunder, um sechs Punkte Rückstand auf den rettenden achten Platz wettzumachen.

Gaudet verlangt vollen Einsatz
Die Capitals konnten die bisherigen fünf Saisonduelle mit den Slowenen allesamt gewinnen. Capitals-Trainer Kevin Gaudet verlangt dennoch vollen Einsatz: “Wir müssen unseren Level oben halten, dürfen nicht nachlassen und die kommenden Partien nur als Trainingsspiele betrachten. Noch können wir den ersten Platz schaffen. Das muss bis zum Ende des Grunddurchganges unser Ziel bleiben.”

“Es ist erst vorbei, wenn es vorbei ist”
Die Laibacher haben sechs Punkte Rückstand auf den achten Platz, der noch die Teilnahme am Playoff ermöglicht. Trainer Randy Edmonds bleibt kämpferisch, wird auf der Ligaseite zitiert: “Im Vorjahr haben wir im letzten Spiel die Playoffs geschafft. Es ist erst vorbei, wenn es vorbei ist.”

Björnlie verletzt
Caps-Verteidiger Dan Bjornlie muss pausieren. Der offensivstärkste Abwehrspieler der Liga (55 Punkte) erlitt im Spiel gegen Linz eine Sprunggelenksverletzung. Die Wiener hoffen, dass der US-Amerikaner nur wenige Tage ausfällt. Trainer Kevin Gaudet bleibt cool: “Der Ausfall von Dan Bjornlie in dieser Phase der Meisterschaft ist verkraftbar. Er bekommt ein paar Spiele Pause. Da Doug Nolan auch noch an den Folgen der Grippe leidet ist sein Einsatz noch unsicher. Im Sturm werden morgen Fox und Healey spielen, das geht sich mit den Punkten aus.”

Fox wieder dabei
Aaron Fox, der beim 7:1-Auswärtssieg der Capitals gegen Linz gefehlt hatte, verspürt immer noch Probleme in der Hand. Der Topscorer der letzten Saison soll behutsam für die entscheidenden Playoffs aufgebaut werden. In Laibach steht Fox wieder im Kader. Im Tor setzen die Capitals weiterhin auf Rotation: Jean Francois Labbé, der in Linz eine starke Vorstellung geboten hat, macht wieder Jordan Sigalet Platz.

Bisherige Saisonduelle:
05.10.2008: Olimpija Ljubljana – Vienna Capitals 0:4
19.10.2008: Vienna Capitals – Olimpija Ljubljana 4:2
30.11.2008: Vienna Capitals – Olimpija Ljubljana 6:2
02.12.2008: Olimpija Ljubljana – Vienna Capitals 2:3
02.91.2008: Vienna Capitals – Olimpija Ljubljana 8:1

  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Ungleiches Duell in Laibach
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen