Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ungeliebte Schauspiel-Partner

Die Schauspielerin Catherine Zeta-Jones hat keine Probleme bei Liebesszenen mit Schauspielern, die sie nicht leiden kann. „Dafür werden wir bezahlt.

Man wäscht sich ja schließlich oft die Hände und putzt ständig seine Zähne“, sagte sie der „Welt am Sonntag“. Bisher habe sie aber Glück gehabt und sei mit allen Co-Stars befreundet. Zum Glück sei auch ihr Ehemann Michael Douglas nicht eifersüchtig. „Er ist stolz auf mich und unterstützt mich. Er ist sehr liberal und großzügig.“

Sie und Douglas seien gerade in einer „fantastischen Zeit unseres Lebens“, sagte Zeta-Jones, die im fünften Monat schwanger mit ihrem zweiten Kind ist. Douglas sei ein erfahrener Vater und immer für ihren gemeinsamen Sohn Dylan da. Sie wünsche sich insgesamt drei Kinder, Douglas allerdings nur zwei. „Meine Familie steht bei mir an erster Stelle, danach kommt die Karriere“, betonte die Schauspielerin.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Ungeliebte Schauspiel-Partner
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.