Unfallzahlen im Jahr 2010 in Wien rückläufig

Im Jahr 2010 sind die Unfälle mit Personenschaden in Wien um 4,9 Prozent zurückgegangen. Insgesamt hat es 228 Unfälle weniger gegeben, bei denen Personen zu Schaden gekommen sind.
2010 hat es gegenüber dem Jahr 009 um 4 Prozent weniger Verletzte im Wiener Straßenverkehr gegeben (238). Die Zahl der im Straßenverkehr zu Tode gekommenen Menschen ist um 9,6 Prozent gesunken. 2009 sind 32 Menschen im Wiener Straßenverkehr gestorben, 2010 29. Weiters hat es Rückgänge bei Unfällen mit RadfahrerInnen und Fußgängerinnen gegeben.

Unfallzahlen 2010 in Wien so gering wie noch nie

Es ist erfreulich, dass die Unfallzahlen in Wien im Vergleich zu 2009 gesunken und damit so niedrig sind wie noch nie zuvor, aber jede verletzte Person ist eine zu viel. Wir wollen die Verkehrssicherheit in Wien weiter erhöhen. Im Koalitionsabkommen ist die Halbierung der Zahl der Verkehrsopfer bis 2020 als Ziel formuliert. Dafür wird es ein entsprechendes Paket geben und das Verkehrssicherheitsprogramm der Stadt Wien wird fortgeführt. Besonderes Augenmerk werden wir auf die Verkehrssicherheit von Kindern legen“, so die Wiener Vizebürgermeisterin und Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou in Reaktion auf die heute von Bundesministerin Bures präsentierten Unfallzahlen in Österreich.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Unfallzahlen im Jahr 2010 in Wien rückläufig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen