Unfallauto in Fußgängergruppe geschleudert

Ein Auto ist am Dienstagnachmittag in St. Willibald (Bezirk Schärding) nach einem Zusammenstoß mit einem anderen Pkw in eine Gruppe von Fußgängern geschleudert worden.

Bei dem Unfall wurden vier Personen, darunter zwei Kinder, zum Teil schwer verletzt. Das gab die Sicherheitsdirektion Oberösterreich in einer Presseaussendung am Mittwoch bekannt.

Eine 22-jährige Autofahrerin wollte gegen 16.30 Uhr auf einer Kreuzung nach links abbiegen und dürfte dabei den entgegenkommenden Wagen eines 54-jährigen Lenkers übersehen haben. Die Fahrzeuge kollidierten. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Heck des abbiegenden Pkw in die Fußgängergruppe geschleudert. Eine 38-jährige Frau und ihre siebenjährige Tochter und ein gleichaltriges Mädchen wurden vom Pkw erfasst. Die Mutter und ihr Kind sowie die Lenkerin wurden leicht verletzt, die andere Schülerin erlitt schwere Verletzungen.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Unfallauto in Fußgängergruppe geschleudert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen