Unfall: Pkw überschlug sich und brannte im Bezirk Neunkirchen

Die Feuerwehr musste im Bezirk Neunkirchen einen verunfallten Pkw bergen
Die Feuerwehr musste im Bezirk Neunkirchen einen verunfallten Pkw bergen ©Einsatzdoku
Ein schwerer Verkehrsunfall geschah am Donnerstagabend auf der Wartmannstettner Straße (L143) im Bezirk Neunkirchen. Ein Mann kam mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und überschlug sich über eine Böschung, woraufhin der Wagen zu brennen begann.
Einsatz in Neunkirchen

Zu dem Unfall in Neunkirchen kam es aus unbekannter Ursache. Ein 75-jähriger Lenker kam plötzlich mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab, überschlug sich über eine Böschung und kam in einem angrenzenden Feld am Dach zu liegen. Das Fahrzeug begann im Motorraum zu brennen.

Einsatz in Neunkirchen

Unverzüglich wurden die Einsatzkräfte zur Unfallstelle entsandt. Der schwerverletzte Lenker wurde in der Zwischenzeit von zwei Ersthelfern aus dem Wrack befreit. Der alarmierte Notarzt brachte den Mann nach der Erstversorgung mit schweren Verletzungen ins Landesklinikum Neunkirchen.

Von der FF Neunkirchen Stadt wurde das Rote Kreuz unterstützt, der Entstehungsbrand im Motorraum gelöscht, und nach Freigabe der Polizei der Unfallwagen geborgen. Dies gestaltete sich schwierig, da der Pkw zu weit von einer befestigten Straße entfernt war. Mittels Seilwinde wurde der Pkw in Richtung Straße gezogen, um ihn in weiterer Folge mit dem Kran zu bergen. Neben der FF Neunkirchen Stadt stand auch die FF Diepolz im Einsatz.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Unfall: Pkw überschlug sich und brannte im Bezirk Neunkirchen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen