Unfall mit Zug in Niederösterreich: Fahrzeug wurde 400m mitgeschleift

Der Unfall ereignete sich auf einem unbeschrankten Bahnübergang.
Der Unfall ereignete sich auf einem unbeschrankten Bahnübergang. ©Einsatzdoku
Am Samstag wurde eine Person bei einem Unfall in Niederösterreich schwer verletzt. Auf einem unbeschrankten Bahnübergang zwischen Horn und Breiteneich waren ein Pkw und ein Zug zusammengestoßen, dabei wurde das Fahrzeug 400m mitgeschleift.
Bilder von der Unfallstelle

Der Unfall auf der B45 ereignete sich am Samstag gegen 11.20 Uhr, so die Einsatzkräfte. Unfallort war ein unbeschrankter, aber mit Lichtzeichen gesicherter Bahnübergang. Der Pkw wurde durch die Wucht des Aufpralls rund 400 Meter vom Zug mitgeschleift. Der Lenker des Fahrzeugs wurde schwer verletzt ins Spital gebracht werden.

Die Unfallursache ist noch unbekannt. Für die Dauer des Einsatzes musste die Bahnstrecke in diesem Bereich gesperrt werden.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Unfall mit Zug in Niederösterreich: Fahrzeug wurde 400m mitgeschleift
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen