Unfall mit Wiener Lenkerin auf der Ennstalbundesstraße in der Steiermark

Am Montag ereignete sich in der Steiermark ein Unfall mit einem Wiener Pkw.
Am Montag ereignete sich in der Steiermark ein Unfall mit einem Wiener Pkw. ©APA/F ST. MARTIN/HOFER
Im Obersteirischen Ennstal kam es am Montag zu einem schweren Unfall. Eine Pkw-Lenkerin aus Wien wurde dabei schwer verletzt.

Eine Pkw-Lenkerin aus Wien war auf der B320 mit dem Auto einer Familie aus dem Bezirk Liezen zusammengestoßen. Der Wagen der Wienerin überschlug sich und kam auf dem Dach zu liegen. Die Frau wurde ins Spital geflogen, die Familie zur Beobachtung ins Krankenhaus Schladming gebracht.

St. Martin am Grimming. Die beiden Pkw waren gegen 10.30 Uhr auf der Ennstalbundesstraße im Bereich der Abzweigung nach Öblarn zusammengestoßen, wie der Bezirksfeuerwehrverband Liezen mitteilte. Beim Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr St. Martin am Grimming waren die Verunglückten – die Wienerin sowie eine Obersteirerin mit ihren beiden Kindern – bereits von Ersthelfern aus den Wracks geborgen worden. Die psychische Betreuung der Kinder übernahmen Rotkreuz-Sanitäter und eine Feuerwehrsanitäterin.

Verletzte Wiener Lenkerin wurde ins Krankenhaus geflogen

Das Team des Notarzthubschraubers Christophorus 14 des ÖAMTC aus dem nahen Niederöblarn übernahm gemeinsam mit den Rettungskräften und dem Feuerwehrarzt die Versorgung der verletzten Wienerin. Diese wurde anschließend mit dem C14 ins Krankenhaus geflogen. Die Liezener Familie wurde mit dem Rettungsauto zur Kontrolle ins Diakonissenkrankenhaus Schladming gebracht. Die B320 wurde gesperrt. Die Polizei hob die Sperre nach etwa einer Stunde auf und gab sie für den Verkehr frei.

APA/Red.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Unfall mit Wiener Lenkerin auf der Ennstalbundesstraße in der Steiermark
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen