Unfall mit Heeres-Pinzgauer: Sechs Verletzte

Bei dem Unfall mit dem Heeres-Pinzgauer wurden sechs Meneschen verletzt.
Bei dem Unfall mit dem Heeres-Pinzgauer wurden sechs Meneschen verletzt. ©Einsatzdoku
Sie gelten als unzerstörbar, ein Bundesheerler hat es am Freitag dennoch geschafft: Ein Heeres-Pinzgauer überschlug sich, alle sechs Insassen wurden zum Teil schwer verletzt.
Bilder von der Unfallstelle

Am Freitag, den 10.06.2011, wurde die Freiwillige Feuerwehr-Niederrussbach mittels Pager und SMS zu einem Verkehrsunfall auf der B4 Umfahrung Niederrussbach im Bezirk Korneuburg gerufen. Der Kraftfahrer eines Heeres-Pinzgauers kam wahrscheinlich aus Unachtsamkeit von der Fahrbahn ab, bohrte sich in die angrenzende Böschung, überschlug sich und kam im Graben auf den Rädern zum Stillstand.

Verletzte nach Unfall mit Hubschrauber abtransportiert

Alle Insassen wurden bei dem Unfall verletzt, konnten aber beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr-Niederrussbach bereits vom Roten Kreuz medizinisch erstversorgt. Zwei Insassen des Heeres-Pinzgauers wurden jeweils mit einem Christophorus-Hubschrauber mit schwereren Verletzungen unbestimmten Grades in die nächsten Unfallspitäler geflogen, die restlichen Personen – nur leicht verletzt – wurden von den anwesenden Rettungskräften des Roten Kreuzes Großweikersdorf und Ziersdorf in die nächstgelegenen Spitäler gebracht.

Im Anschluss konnte der Bundesheer-Pinzgauer mit dem Rüstlöschfahrzeug und dem Kran geborgen und mit der Abschleppachse der Freiwillige Feuerwehr-Niederrussbach abtransportiert werden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Unfall mit Heeres-Pinzgauer: Sechs Verletzte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen