Unfall in Freizeitpark in China - Sechs Tote

Bei einem schweren Unfall in einem Vergnügungspark in der südchinesischen Stadt Shenzhen sind am Mittwoch sechs Menschen ums Leben gekommen.

Weitere zehn Personen wurden teils schwer verletzt, als ein Raketensimulator in Brand geriet, wie die staatliche Agentur Xinhua berichtete.

Nach ersten Berichten waren mehrere Kabinen der Simulators, in dem die Besucher durch starke Beschleunigung das Gefühl eines Raketenstarts zu einer Reise in den Weltraum erleben können, aus noch unbekannter Ursache in Brand geraten.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Unfall in Freizeitpark in China - Sechs Tote
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen