Unfall auf der A4: Drei Verletzte und Autobahnsperre

Die A4 musste nach einem Unfall am Donnerstag gesperrt werden.
Die A4 musste nach einem Unfall am Donnerstag gesperrt werden. ©Bilderbox.at
Am Donnerstagnachmittag ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Ostautobahn (A4), bei dem drei Personen verletzt wurden. Die Autobahn musste in Fahrtrichtung Ungarn gesperrt werden.

Ein 31-jähriger Autolenker übersah durch eine Ablenkung den vor ihm fahrenden Pkw eines 41 Jahre alten Polen und fuhr auf den Wagen auf, berichtete die Polizei. Das Fahrzeug des Polen kam dadurch ins Schleudern und von der Fahrbahn der Ostautobahn (A4) bei Bruck an der Leitha ab, wo es sich überschlug. Das Auto des 31-Jährigen geriet ebenfalls ins Schleudern, schlitterte entlang der Leitschiene und kam schließlich am Pannenstreifen zum Stillstand. Die Freundin des 31-Jährigen, die am Rücksitz saß, wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Wilhelminenspital nach Wien geflogen. Die beiden Männer wurden leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Die Autobahn (A4) musste in Fahrtrichtung Ungarn gesperrt werden.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Unfall auf der A4: Drei Verletzte und Autobahnsperre
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen