Unfall auf der A2: Wiener in Lebensgefahr!

Der Pkw einer 44-jährigen Wienerin kam auf der Südautobahn von Fahrbahn ab und krachte gegen Baum. Das Auto wurde dabei so schwer beschädigt, dass die Feuerwehr die Frau aus dem Fahrzeug schneiden musste.

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Südautobahn A2 bei Ludersdorf (Bezirk Weiz) ist Donnerstagabend eine 44-jährige Wienerin lebensgefährlich verletzt worden. Die Wagen der Frau kam von der Fahrbahn ab, durchschlug einen Wildzaun und krachte gegen ein Baum. Wie die Sicherheitsdirektion Steiermark am Freitag mitteilte, musste die eingeklemmte Lenkerin von der Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug geschnitten werden.

Der Unfall ereignete sich gegen 20.45 Uhr. Die 44-Jährige war in ihrem Pkw in Fahrtrichtung Wien unterwegs, als sie aus bisher unbekannter Ursache rechts von der Fahrbahn abkam und auf die Böschung fuhr. Der Wagen kam erst rund 120 Meter von der Autobahn entfernt zum Stillstand, als er gegen einen Baum krachte. Davor durchschlug das Fahrzeug einen Wildzaun, schlitterte über einen rund 50 Meter breiten Acker und wurde über den Laßnitzbach geschleudert.

Ein nachkommender Fahrzeuglenker sah den Unfall und verständigte die Einsatzkräfte. Die lebensgefährlich verletzte Wienerin war eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Pkw geschnitten werden. Nach der Erstversorgung wurde sie zuerst ins LKH Weiz gebracht und danach ins LKH Graz überstellt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Unfall auf der A2: Wiener in Lebensgefahr!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen