Unbemannter Raumtransporter dockte an ISS an

Endlich Post im All: Ein russischer Raumtransporter hat mit rund 2,5 Tonnen Nachschub und Briefen von Angehörigen der Kosmonauten im Gepäck an der Internationalen Raumstation ISS angedockt. Die unbemannte Kapsel vom Typ Progress, die auch wissenschaftliche Ausrüstungsgegenstände sowie Lebensmittel und Treibstoff mitbrachte, war am Donnerstag vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan gestartet.

Die Ankoppelung des Moduls an der ISS sei automatisch und pünktlich erfolgt, wie die Flugleitzentrale bei Moskau am Sonntag nach Angaben der Agentur Interfax mitteilte. Derzeit hat als erster Europäer der Belgier Frank De Winne das Kommando auf der Raumstation.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Unbemannter Raumtransporter dockte an ISS an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen